19.09.2022 | Business Intelligence

Demokratisierung der Daten

5 Faktoren, die für eine erfolgreiche Kultur der Daten essenziell sind
Holger Richter

Daten sind heutzutage eines der wertvollsten Güter eines Unternehmens und ein wesentliches Differenzierungsmerkmal. Mit datenbasierten Entscheidungen lassen sich neue Geschäftsmodelle entwickeln und Prozesse optimieren. Daten sind vor allem dann von Nutzen, wenn möglichst viele Mitarbeiter:innen eines Unternehmens umfassend und unkompliziert auf die Daten zugreifen können, um diese dann zu analysieren und zu interpretieren.

Im Alltag vieler Unternehmen scheitert diese grundsätzlich gute Idee der Demokratisierung der Daten jedoch oft. In diesem Blogbeitrag zeigen wir fünf zentrale Faktoren, auf die es ankommt, damit die Demokratisierung der Daten langfristig zum Unternehmenserfolg beiträgt.

 

#1 Vertrauen fördern

Ermächtigung statt Kontrolle: Damit Vertrauen entstehen kann, sollten Mitarbeiter:innen selbstständig arbeiten können, ohne dabei eng kontrolliert zu werden. Gleichzeitig ist es ratsam, wenn Organisationen Vertrauen in ihre Belegschaft setzen. Umgekehrt ist es wichtig, dass die Mitarbeiter:innen den zur Verfügung gestellten Daten und ihrer Qualität vertrauen können.

 

#2 Talente entwickeln, um die Demokratisierung der Daten zu unterstützen

Daten-Affinität ist ein Muss: Selbstständiges Arbeiten mit Daten funktioniert dann gut, wenn die entsprechenden Fähigkeiten der einzelnen Mitarbeiter:innen stark ausgeprägt sind. Vor allem gilt es, gewisse Stellen innerhalb Abteilungen zu schaffen, die sich allein auf den Datenbereich fokussieren. Qualifizierte Mitarbeiter:innen dafür lassen sich entweder bereits direkt im Unternehmen finden, oder rekrutieren. Unter anderem sollte das Unternehmen offen für Weiterbildungen und Schulungen sein, um die Demokratisierung der Daten zu fördern.

 

#3 Verpflichtungen anstreben

Damit Unternehmen tatsächlich Mehrwert aus Daten schöpfen können, ist es erforderlich, dass der Umgang mit Daten verpflichtend ist. Dabei hilft eine transparente Bereitstellung von Reports und deren Thematisierung in Konferenzen und Besprechungen. Akzeptiert werden die Berichte dann, wenn ein inhaltliches Verständnis vorhanden und die Datenqualität hoch ist.

 

#4 Austausch der Daten unterstützen

Findet ein abteilungsübergreifender Austausch über die Daten statt, steigert dies den Mehrwert, den Daten stiften können, zusätzlich. Nur, wenn sich verschiedene Fachabteilungen über die Daten austauschen, können korrekte Verknüpfungen und Interpretationen abgeleitet, sinnvolle KPIs entwickelt und letztlich Entscheidungen getroffen werden.

 

#5 Denkweisen ändern, um Kultur der Daten zu leben

Wenn die Etablierung einer Kultur der Daten gelingen soll, sind auch die Mitarbeiter:innen gefragt. Ohne die Offenheit für Neues und die Bereitschaft, eingefahrene Handlungsmuster zu hinterfragen und gegebenenfalls zu verwerfen, scheitert die Demokratisierung der Daten recht wahrscheinlich. Damit sie erfolgreich ist, sollte das Management mit gutem Vorbild vorangehen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Vertiefende Informationen zum Thema finden Sie im Whitepaper "Demokratisierung der Daten: Wie ein Buzzword zum Erfolgsmodell werden kann".
Download
array(7) { ["post_type"]=> string(4) "post" ["orderby"]=> string(4) "date" ["order"]=> string(4) "DESC" ["posts_per_page"]=> int(-1) ["cat"]=> int(4) ["post_status"]=> string(7) "publish" ["post__not_in"]=> array(1) { [0]=> int(2511) } }

Planung next level

Mit der bidirektionalen Anbindung von SAP Data Warehouse Cloud und SAP Analytics Cloud
Mehr Informationen →

DashSPORTS: Wimbledon

Spiel, Satz und Sieg – Tennis Wimbledon 2022 unter die Lupe genommen
Mehr Informationen →

SAP BO auf SAP DWC

So gelingt der Wechsel
Mehr Informationen →

Jahresberichte mit IBCS

In 5 Schritten zu einem guten Reporting mit den IBCS Standards
Mehr Informationen →

SAP on premise vs. ...

Was kann die SAP Data Warehouse Cloud?
Mehr Informationen →

Power BI oder Tableau?

Self-Service BI-Tools im Vergleich
Mehr Informationen →

User Experience Driven BI

3 Gründe, warum UX Design für erfolgreiche BI Applikationen essenziell ist
Mehr Informationen →

Mit Excel Add-in Ihre Daten analysieren

Eine Anleitung in 3 Schritten
Mehr Informationen →

Wahlergebnisse als Realtime WebApp?

5 Leitfragen für die erfolgreiche Entwicklung einer WebApp mithilfe der Microsoft Azure Cloud & Python
Mehr Informationen →

IBM Planning Analytics with ...

3 Gründe noch dieses Jahr zu migrieren
Mehr Informationen →

Automatisieren oder assistieren?

Welcher Trend bestimmt das Future Work im Controlling?
Mehr Informationen →

Digitaler Controllingassistent

Diese 7 Kriterien sollten Sie bei der Einführung eines Sprachassistenten im Controlling beachten
Mehr Informationen →