Informationen. Intelligent. Vernetzen.

Die Erwartungshaltung der Kunden und Märkte an die Unternehmen ist hinsichtlich Effizienz, Geschwindigkeit, Reaktionsfähigkeit, Flexibilität und Vernetzung deutlich gestiegen. Eine Herausforderung – die man erkennen, verstehen und richtig angehen muss.

Um den digitalen Erfolg unserer Kunden langfristig zu sichern haben wir ein Methodenframework entwickelt, das den gesamten digitalen Transformationsprozess mit geeigneten, in der Praxis etablierten Werkzeugen und Vorgehensmodellen unterstützt.

Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg in die digitale Zukunft. Sprechen Sie uns an!

Reifegradbestimmung in den Entwicklungsthemen Digitalisierung und Industrie 4.0

SIMPLE SCORED Modell
  • Erfassung der strategischen Ausgangsposition
  • Analyse der Ist-Situation von Organisation, Technologie, Ressourcen und Geschäftsmodell-Architektur
  • Identifikation priorisierter Handlungsfelder
  • Anwendung unseres praxiserprobten SIMPLE SCORED Modells zur ganzheitlichen Reifegradbestimmung
  • Detaillierte Analyse aller betroffenen Unternehmensbereiche

Das SIMPLE SCORED Modell ist ein von uns speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen entwickeltes Reifegradmodell zur Standortbestimmung innerhalb 12 wichtiger Dimensionen des Wandels. Durch die Anwendung des Modells innerhalb von moderierten Workshops können wir eine schnelle Standortbestimmung ermöglichen oder innerhalb einer ausführlichen Analyse unterschiedliche Unternehmensbereiche vergleichen.

SPUTNIK – Das Braincourt Digitalisierungsframework

  • Methoden und Tools zur Entwicklung von strategischen Zielbildern
  • Reifgradbestimmung und Identifizierung von Handlungsfeldern
  • Operative Werkzeuge für das Innovationsmanagement
  • Kreativ-Instrumente zur Entwicklung von Geschäftsmodellen
  • Konzepte und Maßnahmenplanung zur Organisationsentwicklung
  • Konzepte und Architekturen im IoT- und Big Data-Technologieumfeld
  • Entwicklung von passgenauen Change-Management Maßnahmen
Braincourt Digitalisierungsframework

Von einzelnen „Stellschrauben“ bis zum unternehmerischen Komplettpaket für den Aufbruch in die digitale Zukunft. Je nach Reifegrad und Struktur Ihres Unternehmens stellen wir das passende Setup für Sie zusammen, um eine praktische Umsetzung Ihrer Digitalisierungsvorhaben zu gewährleisten.

Unsere Publikationen

Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0

  • Für Unternehmen ist es wichtig, frühzeitig die strategischen Weichen für Ihre Industrie 4.0-Stoßrichtung zu stellen und Erfahrung im Umgang mit Industrie 4.0-Technologien aufzubauen. Allerdings werden einige der Industrie 4.0-relevanten Technologien voraussichtlich erst in 5 bis 10 Jahren ihr Effizienzpotential voll ausschöpfen können.
  • Die Einführung von Industrie 4.0 betrifft nahezu alle Bereiche eines Unternehmens und ist deshalb nicht nur als digitale Transformation, sondern auch als Kulturwandel in der Organisation zu verstehen, zu planen und aktiv zu managen.
  • Themen wie Datenschutz und IT-Sicherheit sind nicht nur wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Industrie 4.0-Einführung, sondern müssen als wesentlich Akzeptanz- und Erfolgsfaktoren konsequent und durchgängig in den digitalen System verankert werden.

Das Buch ist über den Springer Verlag erhältlich.

ITProduction

Im Rahmen der Diskussionen um Industrie 4.0 erlebt Condition Monitoring eine Renaissance. Man feiert deshalb ein Comeback, weil es die Ansätze aus Hersteller- und Betreibersicht an sich schon seit vielen Jahren gibt. Sie wurden jedoch viel zu selten wertschöpfend eingesetzt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

ComputerwocheDie vierte industrielle Revolution kommt in der Wirklichkeit an.
Zahlreiche Praxisbeispiele führen heute schon zu bemerkenswerten Ergebnissen.
Wie kommen die Erfolge zustande? Und warum ist es wichtig, sich mit dem Thema zu beschäftigen?
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel!

ControllerMagazinWer unter Industrie 4.0 nur die Produktionsoptimierung durch digitale Vernetzung versteht, liegt falsch. Dem Controlling bietet das Zukunftsprojekt große Chancen für die Steigerung der Effizienz im Unternehmen und das Generieren neuer Wertschöpfungspotenziale.
Lesen Sie hier das vollständige Interview mit Herrn Prof. Roth.

Roth-Armin

Prof. Armin Roth

Ansprechpartner Digitalisierung/Industrie 4.0

Kontakt
+49  177 75 85 80 0
Armin.Roth@braincourt.com